Drei Wege zur perfekten Glas-Innenreinigung

Drei Wege zur perfekten Glas-Innenreinigung

Auf die inneren Werte kommt es an – das gilt vor allem für die Gebäudereinigung. Fensterinnenflächen, Glaswände oder auch Spiegel müssen regelmäßig und schlierenfrei von Schmutzrückständen befreit werden. Diese drei Wege führen zu einer professionellen und effizienten Glas-Innenreinigung, wobei den Großteil die klassische Methode einnimmt.

 

ClassicWeg 1: Die Traditionelle, klassische Glasreinigung in Bürogebäuden, Privathäusern oder öffentlichen Anlagen

Auch im Innenbereich bewährt ist natürlich die klassische Arbeit mit Einwascher und Abzieher. Die beherrscht ihr doch sicherlich im Effeff! Doch auch hier gibt es Spezialwerkzeuge, die euch die Arbeit erleichten, wie zum Beispiel den Ergotec Swivel Loc mit ergonomischem Zwei-Komponentengriff, spezielle Pad-Bezüge und Geräte, die auch auf Teleskopstangen passen.

Hier geht’s zu den Produkten.

 


Weg 2: Schnelles, ergonomisches Arbeiten an schwer zugänglichen Stellen mit vieStingraylen verschiedenen Oberflächen.

Mit dem neuen Stingray-System von Unger wird ergonomisch gearbeitet. Es lässt sich leicht und flexibel bewegen. Selbst Höhen bis zu vier Metern sind kein Problem. Die dazugehörige Reinigungsflüssigkeit von 3M Scotchgard™ eignet sich neben Glas für zahlreiche andere Oberflächen, wie glasierte Oberflächen, Keramik oder Porzellan. Fingerabdrücke oder auch Lippenstift lassen sich problemlos entfernen.

So geht´s: Glasreiniger in das Stingray-System einsetzen, Mikrofaser TriPad befestigen und direkt loslegen. Die Bedienung ist selbsterklärend. Da die Arbeitshöhe des Systems bis zu vier Meter betragen kann, müsst ihr Büromöbel oder Einrichtungsgegenstände nicht mehr aufwändig zur Seite rücken.

Übrigens: Laut einer Studie macht Stingray die Arbeit 25 Prozent schneller, spart 39 Prozent Reinigungsmittel ein und garantiert hervorragende Reinigungsergebnisse. Denn mit dem System gelingen nicht nur das Sprühen und Reinigen in einem Arbeitsgang, auch Fenster und Rahmen können mit dem Mikrofaser-Pad gleichzeitig gesäubert werden.

Mehr zum Stingray-System gibt’s hier.

 

Weg 3: Große Höhen bewältigen und Distanzen überbrücken

IndoorCleaningOLDZunächst befestigt ihr das Mikrofaser Reinigungspad oder das Mikrofaser Polierpad (glatt) auf dem Padhalter – entweder mit Handgriff oder für Teleskopstangen – und steckt es ggf. auf die Teleskopstange. Dann wird das Pad mit deionisiertem Wasser (Reinwasser) eingesprüht. Je nach Höhe solltet ihr dann die Teleskopstange verlängern. Da Glasscheiben im Innenraum in der Regel eher schwach verschmutzt sind, reicht die Reinigungskraft des Reinwassers in Kombination mit einem Mikrofaserpad vollkommen aus und ihr erreicht erstklassige Ergebnisse. Ihr interessiert euch für die Glas-Innenreinigung mit Reinwasser? Dann legen wir euch den Artikel Mit Reinwasser über Tische und Bänke ans Herz oder stöbert einfach durch die entsprechenden Unger-Produkte.

Reinwasser eignet sich also nicht nur für den Außenbereich, sondern kann ebenso gut in Innenräumen angewandt werden. Sind dem Wasser alle Mineralien entzogen, hat es eine besonders starke Reinigungskraft. Wie Reinwasser genau funktioniert und welche Vorteile es mit sich bringt, erfahrt ihr zum Beispiel in unserem Comic Klaus hat´s raus.

 

Eins, zwei, oder drei – welcher Weg ist euch der Liebste für die professionelle Glas-Innenreinigung? Oder geht ihr die Sache ganz anders an? Postet uns eure Erfahrungen auf Facebook, im Kommentarfeld oder per Mail an clean@clean-magazine.com.

 

* Quelle: „Zeit- und Verbrauchsstudie Glasinnenreinigung“ des Hygiene Consult HyCOMück


Keine Kommentare

Schreibe ein Kommentar
Noch keine Kommentare bisher! Du kannst der erste sein, der ein Kommentar hinterlässt!

Schreibe ein Kommentar

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.
Pflichtfelder markiert mit*