Neues

Kleine Umweltschützerin ganz groß

Kleine Umweltschützerin ganz groß

„Schmeißt euren Müll doch einfach in die Mülltonne, dazu ist sie da!“ – Die neunjährige Umweltschützerin Lilly Platt aus den Niederlanden will allen Dreckspatzen die Augen öffnen und Plastik von den Straßen verbannen. Mit einem Video macht sie derzeit weltweit medial auf sich aufmerksam. Auch UNGER hat sie damit erreicht. Nun kann sich Lilly über ein tolles Produktpaket freuen.

Lilly ist keine gewöhnliche Grundschülerin. Seit zwei Jahren schon widmet sie sich aktiv dem Umweltschutz und sammelt mit einem Nifty Nabber von UNGER Müll und Plastik ein. Keine Möglichkeit Abfall zu beseitigen, ist für die Neunjährige eine schlechte Ausrede: „Wenn die Mülleimer auf der Straße voll sind, kann der Müll ja zuhause entsorgt werden.“

Besonderer Antrieb für dieses Engagement ist ihre Liebe zu den Tieren: „Tiere wissen oft nicht, was sie essen und denken Plastik sei Nahrung.“ Bleibt der schwer verdauliche Kunststoff den wehrlosen Geschöpfen im Hals stecken, kann das sogar zum Tod führen.

UNGER ist von der Umweltschützerin begeistert und hat zur Unterstützung ein professionelles Produktpaket mit folgendem Inhalt zu Lilly auf den Weg geschickt.

  • 3x NiftyNabber Trigger Griff – 83 cm
  • 3x NiftyNabber Trigger Griff – 102 cm
  • 3x NiftyNabber Bagger
  • 2x Ergo Kehrschaufel

In einem kürzlich veröffentlichten Video erzählt Lilly von ihrer Mission, die Umweltverschmutzung aufzuhalten. Der Beitrag wurde national wie auch international bereits mehr als 240.000 Mal gesehen. Ihr Einsatz ist eine Inspiration und animiert hoffentlich viele Kinder und Erwachsene, ihrem Beispiel zu folgen.
Denn nur so können Tiere und Pflanzen geschützt und unser Ökosystem entlastet werden. Der gesamten Reinigungsbranche ist es ein großes Anliegen, für die Umwelt einzutreten. Die Aktion der jungen Umweltschützerin sticht jedoch besonders hervor!

Wir freuen uns sehr, dass Lilly so viel Herzblut an den Tag legt – ein großes Lob an dieser Stelle. Weiter so!

Hier könnt ihr euch das Video anschauen:

Ihr seid gefragt!

Begegnen euch ähnliche „Müllberge“ bei eurer täglichen Arbeit? Oder seid ihr vielleicht sogar im Umweltschutz aktiv? Was für Maßnahmen ergreift ihr in euren Unternehmen, um nachhaltig zu reinigen?

Schreibt uns eure Antworten – als Kommentar, bei Facebook oder per E-Mail an clean@clean-magazine.com


Keine Kommentare

Schreibe ein Kommentar
Noch keine Kommentare bisher! Du kannst der erste sein, der ein Kommentar hinterlässt!

Schreibe ein Kommentar

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.
Pflichtfelder markiert mit*