Neues

So spannend ist Reinigen 4.0

So spannend ist Reinigen 4.0

Industrie 4.0, Internet of Things oder Augmented Reality – was wie Prozesse aus fernen Galaxien klingt, beschreibt die rasante Digitalisierung unserer Gesellschaft.
Auch in der Reinigungsindustrie sind dem digitalen Ideenreichtum scheinbar keine Grenzen gesetzt. Wir haben die aufregendsten Erfindungen für euch zusammengestellt.

Augmented Reality Brillen© AR Check Augmented Cleaning_01
Mit Augmented Reality – zu Deutsch: erweiterte Realität ­– wird unsere Wahrnehmung mit Hilfe von Computern erweitert. So sollen Augmented Reality Brillen beim Reinigen künftig visuell anzeigen, welche Aufgaben noch erledigt werden müssen. Oberflächen werden etwa in verschiedenen Farbstufen angezeigt. So können Anwender sehen, welche bereits gereinigt wurde und welche noch nicht.

Gecko-Roboter
Arbeiten in schwindelerregender Höhe ist zwar ein Kick für den Adrenalinhaushalt, aber auch mindestens genauso gefährlich. Gecko-Roboter können Abhilfe schaffen. Wie der Name schon verrät, ist die Erfindung an dem kleinen Reptil inspiriert. Sie kann die Fassaden hoher Gebäude erklimmen. So erleichtert der Roboter Reinigungsprozesse an höher gelegenen und schwer erreichbaren Glasflächen und Gebäuden, aber auch an Photovoltaikanlagen.

Autonome Reinigungsroboter© Foto Fraunhofer IPA
Eine Erfindung, die bereits privaten Haushalten die Bodenreinigung erleichtert, soll nun auch bald für gewerbliche Zwecke erhältlich sein. So könnten zum Beispiel Papierkorb leerende und bodenreinigende Roboter professionellen Reinigungskräften künftig unter die Arme greifen.

Drohnen in der Fensterreinigung
Derzeit werden Drohnen entwickelt, die zum Beispiel Fenster an Außenfassaden reinigen können. Sie sind mit einem Schlauch verbunden, der das Reinigungswasser zuführt. Die kleinen Fluggeräte sollen sowohl automatisiert agieren als auch von Hand gesteuert werden können.

Ein Fazit
Wann und ob diese Erfindungen überhaupt in die Realität umgesetzt oder in den Alltag integriert werden, bleibt abzuwarten. Auch wenn wir es spannend finden, was im Zeitalter der Digitalisierung in Sachen Technik alles möglich ist, bleibt die Arbeit der professionellen Glas- und Gebäudereiniger unverzichtbar und ungemein wichtig. Die Menschen in diesem Handwerk leisten Großartiges und diese Arbeit sollte auch gewürdigt werden. Was für die Zukunft jedoch zu begrüßen ist, sind Technologien und Reinigungswerkzeuge, die professionelle Glas- und Gebäudereiniger bei der Reinigung bestmöglich unterstützen und ihre Arbeit sicherer sowie leichter machen.

Eure Meinung ist gefragt!
Was haltet ihr von den Erfindungen? Welche davon würdet ihr gerne bei euch im Betrieb testen und wo besteht noch dringender Entwicklungsbedarf? Was wäre für euch eine Arbeitserleichterung?
Schreibt uns – als Kommentar, bei Facebook oder per E-Mail an clean@clean-magazine.com

Quelle: http://www.arbeitgestaltengmbh.de/assets/Uploads/Branchenreport-Druckversion10-11-2016.pdf

Fotonachweise: Fraunhofer IPA, AR Check Augmented Cleaning


Keine Kommentare

Schreibe ein Kommentar
Noch keine Kommentare bisher! Du kannst der erste sein, der ein Kommentar hinterlässt!

Schreibe ein Kommentar

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.
Pflichtfelder markiert mit*