Welcher Filter passt zu mir?

Welcher Filter passt zu mir?

Ihr habt euch entschieden, mit Reinwasser zu arbeiten. Jetzt wisst ihr allerdings nicht genau, welches Filtersystem überhaupt zu euch passt? clean Magazine klärt auf. So findet ihr garantiert das richtige Gerät für euren Einsatz.

Von großen Glasfassaden über Bürogebäude oder Bahnhöfe bis zu Verkehrsschildern und PV-/Solarmodulen – mit Reinwassersystemen lassen sich die vielfältigsten Arbeitsaufgaben problemlos bewältigen. Darum sind sie bei den Profis auch so beliebt. Doch welcher Filter eignet sich für welche Anwendung? Drei Systeme im Überblick:

nLite HydroPower

 

 

Wenn Effizienz gefragt ist
Im Hinblick auf Effizienz, einen reibungslosen Arbeitsablauf, Profitabilität und Komfort erfüllen HydroPower DI Reinwasser Filtersysteme die höchsten Anforderungen. Bei der Auswahl der passenden Größe solltet ihr berücksichtigen, wie oft und bei welchem Einsatz ihr mit Reinwasser arbeitet. Kleine Filter sind ideal für enge Arbeitsumgebungen, gelegentliche Anwendung oder für Einsteiger. Der mittlere und der große Filter sind optimal für umfangreichere Arbeitsbereiche und regelmäßige Reinigung.
Generell empfehlen sich HydroPower DI Filtersysteme für Regionen mit weichem oder mittelhartem Wasser.

 


Für die großen Aufträge
RO30G-A2-BHiFlo RO-Filtersysteme sind hochbelastbar und bieten sich perfekt für eine konstante Wasserproduktion an. Dabei sind sie sowohl mobil als auch stationär und lassen sich einfach durch „Plug & Play“ bedienen.
Unterschieden wird hier zwischen drei Systemen, die sich in Leistung und Ausstattung unterscheiden. Der RO30G hat eine Reinwasserleistung von 350l/h* ­– ebenso der RO30C. Dieser besitzt jedoch zusätzlich einen speziellen Karbon-Vorfilter gegen Chlor im Wasser. Wird das Leitungswasser in Schwimmbädern verwendet, oder ist das Gerät in Südeuropa im Einsatz, filtriert dieser den erhöhten Chlorgehalt aus dem Leitungswasser.Für ergiebiges Wasser zum Reinigen und Spülen auf großen Flächen ist der RO60S ausgelegt. Der Filter ist mit einer Hochleistungspumpe sowie einer Doppelmembran für erhöhte Wasserproduktion (über 750l/h*) ausgestattet. Das macht ihn zum Beispiel perfekt für die Reinigung von PV-/Solaranlagen. Auch können zwei Profis gleichzeitig mit dem Gerät arbeiten – ohne Kapazitätsverlust.
Empfohlen sind alle drei Geräte für Gegenden mit hartem oder sehr hartem Wasser bei einer regelmäßigen Anwendung mit hohem Wasserbedarf.

 

 

Reinwasser zum Mitnehmen
RO XXLDas batteriebetriebene Anhängersystem HydroPower RO XXL ist eine absolute High-End-Lösung. Das Gerät besitzt einen Umkehrosmosefilter sowie einen 750 Liter Bruttoinhalt und lässt sich an die Anhängerkupplung des Firmenwagens hängen. So wird das Reinwasser also mobil. Heißt: Ihr bleibt flexibel bei Produktion als auch Transport und seid unabhängig von den Gegebenheiten vor Ort. Wie viel Wasser ausgegeben wird, könnt ihr übrigens in einem Bedienfeld und per Fernbedienung einstellen. Auch hier könnt ihr den RO XXL also individuell auf eure Reinigungsaufgabe einstimmen. Die Reinwasserproduktion erfolgt dann 3-stufig mit einem Karbon-Vorfilter, der RO-Membran und einem HydroPower DI Filter.

Ihr wollt wissen, was sonst noch alles im RO XXL steckt?

 

 

Wie die Deionisierung oder der RO-Prozess eigentlich funktionieren, erfahrt ihr in Kürze hier im clean Magazine. Schaut also regelmäßig vorbei. 

 

* bei normaler, städtischer Wasserqualität von circa 10° dH


2 Kommentare

Schreibe ein Kommentar

Schreibe ein Kommentar

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.
Pflichtfelder markiert mit*