Wie wird eigentlich… die Stangenqualität gesichert?

Wie wird eigentlich… die Stangenqualität gesichert?

Wie die wasserführenden nLite Stangen von Unger hergestellt werden, hat uns Entwicklungschef Kai Hirsch bereits im clean Magazine erklärt. Im zweiten Teil des „Stangen-Specials“ verrät er uns nun, wie die hohe Qualität der Stangen gesichert wird.

Herr Hirsch, lässt sich die Stangen-Qualität messen?
Ja, die Qualität der Stangen spiegelt sich in der Materialfestigkeit wider. Diese wird in der Einheit Gigapascal (GPa) gemessen. Jede Stange weist dabei einen anderen GPa-Wert auf.
Grundsätzlich lässt sich sagen: je höher dieser ist, desto besser die Qualität.
Oder anders ausgedrückt: je größer der Wert, desto steifer die Stange. Und je steifer die Stange, desto größere Arbeitshöhen können erreicht werden – ohne Ermüdungserscheinungen.

Die Materialfestigkeit bezieht sich auf die fertige Stange. Setzt die Qualitätssicherung also erst am Ende ein?
Nein, keineswegs. Die Qualitätssicherung umfasst alle Produktionsschritte. Bereits beim Wareneingang werden die einzelnen Stangenkomponenten streng auf ihre Qualität hin geprüft. Im Fokus stehen dabei vor allem die Faktoren Rundheit, Gradheit und Steifigkeit. Das ist wichtig.Stangenqualitaet Denn: Fallen Fehler zu spät auf, kann am Ende das ganze Produkt falsch konstruiert sein. Daher gehen unsere Stangen erst in die Produktion, wenn alle Einzelteile zu 100 Prozent in Ordnung sind.

Was wird in den weiteren Schritten der Qualitätssicherung überprüft?
Bei der anschließenden Montage der nLite Stangen überwachen qualifizierte Mitarbeiter die Güte des Produktes mit Argusaugen.
Danach erfolgt die Endkontrolle. Hier wird die Stange auf ihre Funktionalität getestet: Lässt sie sich beispielsweise problemlos auseinanderziehen? Klemmen die klammern richtig? Sind alle Markierungen drauf? Bleibt sie auch in großen Höhen formstabil und ist trotzdem leichtgängig zu handhaben?
Ist alles perfekt, wird die Stange abschließend gereinigt und verpackt.

Welche Verpackung eignet sich für den Versand der Stangen?
Angesichts der Stangenlänge kommt ein herkömmlicher Karton nicht in Frage. Die hohe Qualität soll schließlich den Transport unbeschadet überstehen.
Wir setzen deshalb auf eine Spezialverpackung, die extra für die nLite Stangen entwickelt wurde. Dabei handelt es sich um einen dreieckigen Versandkarton, in den schockabsorbierende Kissen eingebracht sind. Diese schützen die Stange vor Beschädigungen.

Wer mehr über die wasserführenden nLite Stangen von Unger erfahren möchte, kann hier nachschauen.


Keine Kommentare

Schreibe ein Kommentar
Noch keine Kommentare bisher! Du kannst der erste sein, der ein Kommentar hinterlässt!

Schreibe ein Kommentar

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.
Pflichtfelder markiert mit*